Die Idee

Wie ist eigentlich die Idee entstanden? Zunächst wurde der Garten nur ausschließlich für private Zwecke, aus der Freude am Gärtnern und am Gestalten, geschaffen. Irgendwann kamen immer mehr Leute auf uns zu und meinten, dass man so etwas der Außenwelt nicht verwehren kann und so gingen wir „blauäugig“ in das Projekt. Mit viel Spaß und Freude sehen wir, wie sich das Projekt entwickelt. Wir lieben es, wenn Menschen zu uns kommen und einfach abschalten und den Kurzurlaub in unserem Garten genießen. Einfach mal die Seele baumeln lassen. Viele von Ihnen lassen in den paar Stunden schon den Alltag hinter sich. Die Freude, die der Laden uns bereitet, geben wir auch an unsere Kunden weiter. Lachen ist immer willkommen! Die strahlenden Augen von den erholten Kunden sind für uns der größte Lohn.

 

Jeder Öffnungstag besteht aus dutzenden netter Begegnungen, welche die besonderen Momente zu etwas besonderem machen.

 

Da wir noch „voll berufstätig“ sind beschränken sich die Öffnungszeiten zurzeit leider auf unsere Freizeit.

 

Ein Paradies

Ein steter Besucherstrom staunt, genießt – und kommt wieder. Ob Kaffeeklatsch, bummeln oder Seele baumeln lassen – hier ist die heile Welt zuhause und jeder darf tun, was er gerade mag: durch den Laden streifen zum Gucken und Genießen, sich an einen der vielen Tische im Garten gesellen, ein ausgefallenes Dekostück oder ein Geschenk besorgen.

 

Nette Gespräche

Zur Kaffeezeit oder an Waffeltagen ist unser Serviceteam für Sie im Einsatz. Es wird geplaudert und das eine oder andere Fachgespräch ist auch schon mal enthalten. Manch einer kommt sogar extra her, weil so leicht Anschluss zu finden ist.

 

Wohlfühlatmosphäre

Im grünen Garten herrscht eine echte Wohlfühlatmosphäre. Um das Gartenhaus aus dem 19. Jahrhundert reihen sich romantische Sitzinseln, die auf schmalen angelegten Wegen erreicht werden. Alles andere ist naturbelassen – mit duftenden Blumen und prachtvollen Bäumen. Der Naturschwimmteich bildet den Mittelpunkt und die Natur dankt es in vollen Zügen. Die Anordnung der Tische ist sehr intim, keiner kann beim anderen mithören. Die Ruhe, die hier herrscht, ist auch bezeichnend für unser Daniels. Selbst wenn viele Menschen da sind, breitet sich heilsame Stille in allen Zwischenräumen aus.